• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

Eindrucksvolle Konzerte am Bahnhof Püttlingen


27. Sommerfahrplan endete mit Woodstock-Feeling

Die Open-Air-Konzerte am Kulturbahnhof fanden trotz des wechselhaften Sommerwetters großen Zuspruch. Publikumsmagnete waren der groovende Auftritt der Soulfamily, die erstklassige Santana-Performance mit De Corazón und vor allem das traditionelle Finale mit den Allstars um den Top-Gitarristen Thomas Blug.

„Das vielseitige musikalische Programm mit vielen tollen Bands ist auch in diesem Jahr sehr gut aufgenommen worden. Die Open-Air-Konzerte fanden selbst bei Regen einen großen Zuspruch", stellte Heike Kolling-Krumm, Geschäftsführerin des Kulturforums Köllertal erfreut fest. Nur durch die breite Unterstützung und das vielfältige ehrenamtliche Engagement habe der 27. Sommerfahrplan in dieser Qualität angeboten werden können.

Sommerfeeling mit der Soulfamily

Großer Andrang herrschte bereits beim Auftaktkonzert mit Brothers in Arms. Bei sommerlichen Temperaturen begeisterten die versierten Musiker um Andy Leisner mit den gitarrenorientierten Songs der Dire Straits. Dabei wurden die Musiker auch von einem Team des Saarländischen Rundfunks ins Visier genommen, das einen Beitrag für die „Umsonst und draußen"-Reihe des Aktuellen Berichtes drehte.

Der bekannte saarländische Schlagzeuger Elmar Federkeil hatte an der zweiten Station des Fahrplans die beiden stimmstarken Leadsänger Carolyne Pirulli aus Kalifornien und KB Kingsberry aus North Carolina nach Püttlingen eingeladen. Bei tollem Sommerwetter brachte er mit seiner Soulfamily den rappelvollen Bahnhof mit Songs von James Brown oder Cool & The Gang zum Swingen und Tanzen.

Großartige Hommage an Carlos Santana

Restlos begeistert zeigte sich das Publikum beim Santana-Projekt De Corazón des saarländischen Musikers Eddie Gimler, das am Püttlinger Bahnhof erstmals open-air vorgestellt wurde. Dabei sorgten die Tänzerin Angelina Greco und ihr Partner Ronaldo Mendonça auch optisch für eine eindrucksvolle Umsetzung der leidenschaftlichen Latinorhythmen.

Blug plays Hendrix

Proppenvoll war das Bahnhofsgelände beim Abschlusskonzert mit den Allstars um Thomas Blug. Zum 27. Sommerfahrplan hatte der saarländische Top-Gitarrist erstmals den britischen Sänger David Readman und den langjährigen Schlagzeuger der Kölschband „Die Höhner" Wolf Simon an den Bahnhof geholt.

Mit dem saarländischen Sänger und Bassisten Rudi Spiller gab das Power-Quartett richtig Gas. Es erinnerte mit Songs von Jimi Hendrix, Creedence Clearwater Revival oder The Who an das legendäre Woodstock-Festival vor 50 Jahren. Das Konzert endete mit einer gefühlvollen Interpretation von „With a little help from my friends" von Joe Cocker. In der Konzertpause wurde eine Hutsammlung für das Programm im nächsten Jahr durchgeführt.

Auf der Webseite des Kulturforums Köllertal www.bahnhof-puettlingen.de sind unter „Bahnhof/ Bildergalerien" Fotos von den Auftritten aller Bands eingestellt.