• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

Thomas Blug‘s Rockanarchie auf der Bahnsteigbühne


Das Kulturforum Köllertal beschließt seinen Winterfahrplan mit keltischer Folkmusik aus Irland, Schottland und der Bretagne. Die sechsköpfige, saarländische Formation Myrddin ist zum Saisonende am Sonntag, 30 .Mai 2021, 17 Uhr open-air auf dem Außengelände des historischen Püttlinger Bahnhofs zu erleben.

Die Folkband trägt den walisischen Namen des berühmten Magiers Merlin und verzaubert mit verträumten, witzigen aber auch dynamischen Titeln ihres progressiven Celtic Folk das Publikum. Dabei treffen Dudelsack und Schalmeien, Flöten und Geige auf Gitarre, Bass und rhythmische Percussion.

Nach einer längeren künstlerischen Pause haben sich die versierten Folkmusiker wieder zusammengefunden und stehen in leicht geänderter Besetzung auf der Bahnhofsbühne: Maximilian Schulligen (Bass), Thomas Färber (Gitarre, Gesang), Susanne Lehmann (Geige, Nyckelharpa, Gesang), Thomas Bohr (Schlagzeug und Percussion), Renate Iffland (Flöten, Dudelsack, Gesang) und Marc-Oliver Konrad (Mandoline, Banjo; Cister).

Alle Musiker machen in verschiedenen Zusammensetzungen schon seit Jahrzehnten Musik und funktionieren als musikalische Einheit. Sie begeistern mit ihrer Spielfreude und Originalität, mit ihrer Lust Grenzen auszuloten und manchmal auch zu sprengen.

Die Wurzeln ihrer Musik liegen dabei immer im keltischen Raum – ob irisch, schottisch oder bretonisch. Eigenkompositionen gehören ebenfalls zum Repertoire. Mit ihrer eindrucksvollen Musik ist die Band zu einem festen Bestandteil der saarländischen Folkszene geworden. Weitere Infos sind im Internet unter www.myrddin-reloaded.de zu finden.

Für das Open-Air-Konzert ist eine Anmeldung per Mail an info@bahnhof-puettlingen.de erforderlich. Die Besucher werden gebeten, die Kontaktdaten der Personen, mit denen sie an einem Tisch sitzen möchten, anzugeben. Nach einer Bestätigung durch den Verein ist der Eintrittspreis (10 Euro pro Person) zu überweisen.