• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

Spuren - Raum - Körper


Profilierte regionale Kunst im Bahnhof Püttlingen

Das Kulturforum Köllertal startet seinen neuen Winterfahrplan mit einer Themenausstellung aus seiner umfangreichen Kunstsammlung Galerie des Köllertals. In der Werkschau werden 22 Bilder von regionalen Künstlerinnen und Künstlern präsentiert.

„In unserer neuen Ausstellung kann sich der Betrachter auf eine interessante Spurensuche begeben. Die Bilderauswahl verbindet die Variation menschlicher Körperformen mit der freien Umsetzung räumlicher Strukturen", sagte Heike Kolling-Krumm, Geschäftsführerin des Kulturforums Köllertal e.V. Die neue Ausstellung spiegele auch die künstlerische Vielfalt der Region wider.

Es sind Künstlerinnen und Künstler vertreten, die im Köllertal leben oder gelebt haben, aber auch solche, die einen Bezug zur Region oder zum Püttlinger Bahnhof haben.

Konzipiert wurde die Werkschau von den Vorstandsmitgliedern Brigitte Hayo-Rousché, Heike Kolling-Krumm und Heidrun Ollinger.

Die Ausstellung zeigt dabei ein breites Spektrum an Techniken. Es finden sich sowohl gegenständliche als auch abstrakte Bilder darin. Von Porträtzeichnungen, Radierungen und Monotypien reicht die Bandbreite bis zu Collagen und Bildern in Acryl, Öl oder Mischtechnik.

Provokant und literarisch

Armin Rohr

Von dem renommierten Saarbrücker Künstler Armin Rohr ist ein provozierendes Werk „Ohne Titel" in der Galerie-Ausstellung zu sehen. Darin ist ein Soldat abgebildet, der mit einem Maschinengewehr auf farbenfrohe Teddybären zielt. Rohr hat sein Design-Studium bei Oskar Holweck absolviert und war später Meisterschüler bei Bodo Baumgarten. Seit 2003 ist er Lehrbeauftragter für Freies Zeichnen an der HBKsaar. Im Püttlinger Bahnhof hat er 1998 ausgestellt.

Manfred Güthler

Beim Aufbau der Sammlung wurde das Kulturforum seit 1994 von dem Saarbrücker Künstler Manfred Güthler beraten. Er ist Ehrenvorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstler im Saarland. Das Kulturforum hat sein künstlerisches Schaffen 2015 mit einer großen Retrospektive im Bahnhof gewürdigt. In der neuen Ausstellung ist er mit einem Rückenakt von 1992 vertreten.

Hans Dahlem

Auch der verstorbene saarländische Künstler Hans Dahlem ist mit einem Werk „Ohne Titel" von 1990 in der neuen Ausstellung vertreten. Dabei erinnert seine ziselierte Linienführung an Zellstrukturen wie Wucherungen und Verästelungen. Dieser als literarisch bezeichnete Stil war auch sein Erkennungsmerkmal.

Bilder in der Web-Galerie

Stefanie Weber

Weitere Ausstellende sind: Eva Albert, Conny Altmeyer, Brigitte Benkert, Patrick Charrier, Hans Dahlem, Leo Grewenig, Claudia Gores, Ulrich Hallerbach, Monika Hau, Anny Hoffmann, Carolin Isele, Monika Künzel, Markus Schönborn, Petra Thoss, Christel Traut, Fred Weber, Stefanie Weber, Roswitha Willwert, Alexandra Woll.

Die Ausstellung ist bis zum 04.03.2021 im Bistro-Restaurant des Bahnhofs zu sehen. Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Samstag von 17 bis 22 Uhr sowie Sonntag 12 bis 14 Uhr und 17 bis 22 Uhr. Vom 27. Dezember bis zum 17. Januar sind Betriebsferien.

Weitere Informationen zu den Künstlern und alle Bilder der Ausstellung sind auch online unter www.galerie-koellertal.de zu finden.

 

 

Vergangene Ausstellungen:
Lotusblüte und Kurkuma – Werke von Lioba Amann >
subspaces – Fotografien von Patrick Hoffmann >
Kunst in Püttlingen >
Sommersichten - Werke von Martha Schmitt >
Ansichts-Sachen - Werke von Monika Himber >
Versuchsanordnung - Werke von Joachim Ickrath >
Industrielles Erbe unserer Region >