Reise nach Mexiko im Herbst

Ziel sind die eindrucksvollen Kulturen der Maya, Zapoteken und Mixteken

Im neuen Semesterprogramm bieten die Volkshochschule und der Bahnhof Püttlingen eine umfassende Kulturreise in das lateinamerikanische Land an. Reisezeit ist vom 20. Oktober bis 1. November 2014.

Das Programm der 13tägigen Reise beginnt in Mexiko-Stadt. Besichtigt werden hier die beeindruckenden Ruinen von Teotihuacán. Neben den schönen Kolonialstädten Puebla und Oaxaka wird der Monte Albán besucht, wo Zapoteken und Mixteken auf einem abgeflachten Hügel eine gewaltige Anlage geschaffen haben.

Landschaftlicher Höhepunkt ist der Sumidero-Canyion mit fast 1.000 Meter hohen Felswänden. Danach geht es weiter zu dem eindrucksvoll gelegenen San Cristóbal de las Casas.


Palenque Mexiko Tempel der Inschriften

Ins Mayaland mit Chichén Itzá

Im Mayaland wird zuerst Palenque besucht, das mühsam dem Urwald entrissen wurde. Dann folgt Uxmal und schließlich als Höhepunkt Chichén Itzá.

Reisebegleiter ist Erich Keller, Vorstandsmitglied des Kulturforums Köllertal. Wie üblich werden die Teilnehmer vorbereitet. Hierzu findet am Freitag, 10. Oktober 2014 um 19 Uhr ein Informationsabend im Bahnhof Püttlingen statt. Die Transatlantikflüge werden mit der Lufthansa durchgeführt. Der Bustransfer ab und bis Saarland ist eingeschlossen. Anmeldefrist ist der 18. August 2014. Anmeldungen und Informationen sind im Kulturbüro unter 06898/63756 oder bei erichkeller@hotmail.com erhältlich.



 
 
  © Kulturforum Köllertal e.V. Kontakt / Impressum