Wirtschaftsminister eröffnet Stückguthalle



Wirtschaftsminister Georgi
bei seiner Eröffnungsrede

Der saarländische Wirtschaftsminister Dr. Hanspeter Georgi hat am 27. März 2004 in Anwesenheit von Innenministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und zahlreichen Gästen die Stückguthalle in ihrer neuen Funktion als Kunst- und Kulturhalle offiziell eröffnet. Aus diesem Anlass sprachen auch Stadtverbandspräsident Michael Burkert und der Püttlinger

Bürgermeister Martin Speicher.

Seither haben zahlreiche Konzerte und Kabarettveranstaltungen in der historischen Stückguthalle stattgefunden. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die neue Spielstätte ein besonderes Kleinkunst-Erlebnis darstellt. Die Größe der Halle, die Platz für rund 100 Personen bietet, wird von den Besuchern als angenehm empfunden. Die erstaunlich gute Akustik der ehemaligen Frachthalle erfordert nur eine sparsame Beschallung und Instrumentierung. Die gelungene denkmalgerechte Restaurierung in Verbindung mit moderner Lüftungstechnik unterstützt das angenehme Raumklima. Es wurde kenntlich, dass die Stückguthalle auch für eine Vielzahl von Nutzungen geeignet ist.

Gemeinsam mit dem Kulturforum präsentiert die Musikschule Püttlingen seit Juni 2004 ihre neue Konzertreihe „Musikschule swingt“ in der Stückguthalle. Schüler und Dozenten der Musikschule stellen dabei ihr Können in den Bereichen Rock, Pop und Jazz unter Beweis. Daneben nutzt das Kulturforum die ehemalige Frachthalle für die Veranstaltungen des „Winterfahrplans“. Auch das Interesse an der Nutzung durch private Gesellschaften in der Halle steigt stetig an.

Das historische Bahnhofsensemble ist mit seinen ganzjährigen Kulturangeboten und seiner ansprechenden Gastronomie ein interessantes und beliebtes Ausflugsziel in der Region.


Behindertengerechter Ausbau des Püttlinger Kulturbahnhofs >>
 

 
 
  © Kulturforum Köllertal e.V. Kontakt / Impressum