Stahlwelten

Industriebilder von Brigitte Hayo-Rousché und Ria Picco-Rückert

Brigitte Hayo-Rousché

Die 1954 in Thüringen geborene Künstlerin beschäftigt sich seit über zehn Jahren in ihren Bildern mit Industriethemen. Ausgehend von der Völklinger Hütte hat sich die Künstlerin weiter mit der Lebendigkeit der aktuellen Stahlindustrie in unterschiedlichen Themen auseinandergesetzt. In zahlreichen Ausstellungen hat sie seither ihre Arbeiten zur Industriekultur vorgestellt.


Brigitte Hayo-Rousché

Brigitte Hayo-Rousché ist Mitglied des Bundesverbandes Bildender Künstler und im Saarländischen Künstlerhaus sowie Gründungsmitglied des Kulturforums Köllertal. Sie lebt und arbeitet in Völklingen. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Künstlerin unter www.brigitte-hayo-rousche.de zu finden.

Ria Picco-Rückert

Die 1900 geborene Künstlerin hat ihre Ausbildung an der Kunstschule in Nürnberg begonnen und ihr Studium an drei renommierten Kunstakademien fortgesetzt. Sie zählt zu den bedeutendsten Industriemalern des vorigen Jahrhunderts.


„Teilansicht der Völklinger Hütte“, 1951, Ria Picco-Rückert

Die meisten ihrer Bilder sind als Auftragsarbeiten für die Schwerindustrie entstanden. Dabei hat sie in über hundert Unternehmen in Deutschland gearbeitet. Schwerpunkte waren dabei Betriebe an Rhein und Ruhr, in Oberschlesien und an der Saar. Die Künstlerin starb 1966 in Nürnberg.
Eine detaillierte Darstellung zu Leben und Werk der Künstlerin hat Klaus Ollinger mit dem Titel „Kohle und Stahl“, 2007 veröffentlicht.

Stahlwelten - Industriebilder
von Brigitte Hayo-Rousché und Ria Picco-Rückert

vom 21.06. bis 20.10.2010
im Bistro im Bahnhof Püttlingen
geöffnet Mo. – Fr. und So. von 11 bis 14 Uhr
und von 17 bis 24 Uhr, Sa. 17 bis 24 Uhr


 
 
  © Kulturforum Köllertal e.V. Kontakt / Impressum