Zarte Welten

Aquarelle von Daniela Luckas


Gefühlvolle Landschaften und Sehnsucht weckende Bahnhofsimpressionen hat die 1960 geborene Künstlerin Daniela Luckas in den letzten Monaten geschaffen. In einem intensiven Arbeitsprozess, der auf einer klar strukturierten Bildplanung basiert, sind zarte Aquarelle entstanden, die den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Die Leidenschaft, die sie seit 1995 mit der Aquarellmalerei verbindet, wird dabei in allen Arbeiten spürbar. Es gelingt der Künstlerin, eine besondere traumhaft-atmosphärische Stimmung in ihren Werken zu erzeugen und dabei reale Gefühle sichtbar zu machen.

Prägend für die künstlerische Entwicklung von Daniela Luckas sind die Kontakte zu dem Maler Ekkehardt Hofmann, unter dessen Leitung sie auch eine Malreise nach New York unternahm, und zu Professor Heribert Mader.


Seit zwei Jahren erweitert sie ihre Kenntnisse in Akt und Portrait bei dem Saarbrücker Künstler Manfred Güthler, dessen VHS-Kursus "Maltechniken" sie auch zwei Semester leitete. Beim deutsch-französischen Mal-Symposium "Artists sans frontière" wurde sie im Jahr 2002 mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Daniela Luckas lebt und arbeitet in Heusweiler. Nähere Informationen über die Künstlerin sind im Internet unter www.d-luckas.de zu finden.

Kontakt:
Tel.: 06806/988015
Fax: 06806/988016


Zarte Welten - Aquarelle von Daniela Luckas
sind vom 09.03. bis 03.06.2004 im Bistro im Bahnhof Püttlingen zu sehen, geöffnet Di. - So. von 18 - 24.00 Uhr

 
 
  © Kulturforum Köllertal e.V. Kontakt / Impressum