Berührungen - Begegnungen


"Ich bin und bleibe keinem Malstil treu", ist das Credo der Püttlinger Künstlerin Monika Kempf. Fließende Farben berühren sich, begegnen sich in einem Dialog mit dem Malgrund. Teils überdeckend, teils klar ins Auge fallend, die Fläche entdeckend, so begegnen ihre Bilder dem Betrachtenden. Die Malerin hat für ihre Ausstellung im Bahnhof Werke aus verschiedenen Entwicklungsabschnitten ihrer künstlerischen Arbeit zusammengestellt.


Stetiger Wandel regiert das Konzept der Künstlerin. Die bewegte Faszination, Vergangenes und Zukünftiges im Jetzt zu dokumentieren, ist Motiv ihres Tuns. Ursprung ihres formalen Ausdrucks war die Zusammenarbeit mit dem Künstler August Clüsserath aus Völklingen. Hier lernte sie, dass nicht Pinsel und Malgrund allein die Basis sind. Direkt aus der

Tube oder Dose, mit Spachtel,Fingern und Händen erstellt sie seither ihre Arbeiten.

"Kunst verbindet, bewältigt Sprachbarrieren und stärkt die emotionale Sensibilität", stellt Monika Kempf fest. Dies wird auch weiterhin ihr kreatives Engagement beleben. Sie lebt und arbeitet in Püttlingen.

Kontakt:
Tel.: 06898/67389
e-mail: monikakempf@aol.de

Berührungen - Begegnungen von Monika Kempf sind vom 29.06. bis 30.09.2004 im Bistro im Bahnhof Püttlingen zu sehen, geöffnet Di. - So. von 18 - 24.00 Uhr


 
 
  © Kulturforum Köllertal e.V. Kontakt / Impressum